Styria meets Asia
& Ayurveda

 

Wellness- und Ayurveda-Hotel PAIERL

4-Sterne-Superior-Genuss im Wellness- und Ayurveda-Hotel in Bad Waltersdorf.

Als einer der Pioniere in Sachen Thermen- und Wellness-Urlaub hat sich das 4-Sterne-Superior-Hotel Paierl in Bad Waltersdorf in den letzten Jahren eine spannende Nische gesucht. Ayurveda. Dabei setzt man auf Fachkräfte aus der Heimat der ganzheitlichen Ayurveda-Anwendungen. Was gibt es darüber zu erzählen? Was erwartet die Gäste sonst noch?

©Thermenhof Paierl

Sieglinde Raser, die stellvertretende Geschäftsführerin, hat es uns verraten:

Hotels vom Feinsten: Das Hotel Paierl hat sich in den letzten Jahren als Ayurveda-Spezialist etabliert. Wie ist es dazu gekommen?

Sieglinde Raser: Aufgrund langjähriger Erfahrung am Wellness- und Gesundheitssektor war es für das Hotel wichtig, ein weiteres Spezialthema zu finden. Mit Dr. Gopakumar konnten wir einen kompetenten Partner für unseren Ayurveda-Schwerpunkt gewinnen und werden diesen künftig weiter schärfen, um noch besser in diese komplexe Materie einzutauchen.

©Bernhard Bergmann

Hotels vom Feinsten: Aufgrund der braunen Bademantel-Farbe weiß man sofort, wer Ayurveda-Gast ist und wer nicht (weißer Bademantel). Gibt es für diese Unterscheidung einen Grund?

Sieglinde Raser: Unsere Gäste erhalten den sehr hochwertig verarbeiteten, braunen Bademantel nach jeder Ayurveda-Behandlung. Grund dafür sind die leicht bräunlichen Ayurveda-Öle – aus verschiedenen Kräutern direkt aus Kerala. Diese dringen durch die Anwendungen in alle 7 Hautschichten und hinterlassen leider auch Flecken auf den weißen Bademänteln.

©Thermenhof Paierl

Hotels vom Feinsten: Ein Wellness-Urlaub wird meist als verlängertes Wochenende gebucht. Wie lange bleiben Ayurveda-Gäste im Schnitt? Und ab welcher Aufenthalts-Dauer macht Ayurveda wirklich Sinn?

Sieglinde Raser: Ayurveda-Behandlungen werden auch sehr gerne von unseren Wellness-Gästen gebucht – als Ergänzung zu klassischen Massagen und Beauty-Anwendungen – da diese den Stressabbau fördern. Wer voll im Berufsalltag steht oder eine schwere Krankheit überwunden hat, sollte sich mindestens eine, besser zwei Wochen Zeit für eine Ayurveda-Kur mit therapeutischer Begleitung nehmen. Warum? Man fühlt sich jeden Tag freier und besser.

©Bernhard Bergmann

Hotels vom Feinsten: Wenn das Gute so nahe liegt, kommt es vor, dass man es gerade dann nicht oder nur wenig nutzt? Gönnen Sie sich selbst auch manchmal eine Ayurveda-Anwendung?

Sieglinde Raser: Wenn es sich zeitlich ausgeht immer wieder sehr gerne. Dabei sollte unbedingt auch eine Nachruhezeit eingerechnet werden.

Hotels vom Feinsten: Schon beim Eintreten ins Hotel umschmeicheln angenehme Düfte die Gäste. Welche Öle sind das? Und welche Bedeutung messen Sie der olfaktorischen Wahrnehmung bei?

Sieglinde Raser: Unser hauseigener Wellcome-Duft ist im ganzen Hotel „on air“. Die Zusammensetzung dieses Paierl-Duftes wird von unserer Hausdame streng gehütet und von den Gästen sehr geschätzt. Im „Reich der Sinne“ überwiegen Düfte aus Indien, die eine ganz besondere Atmosphäre schaffen.

©Lehmann

Hotels vom Feinsten: Das Paierl freut sich über einen neuen Küchenmeister? Was erwartet die Gäste?

Sieglinde Raser: Mit Markus Lengauer ist es uns gelungen, einen jungen dynamischen Küchenchef zu gewinnen. Er hat als Haubenkoch in Bad Waltersdorf schon viele Gäste mit seinem Können begeistert – durch kulinarische Raffinesse auf höchstem Niveau. Eine Bereicherung der Hotel-Gourmetküche und der Ayurveda-Kochkunst mit steirischen Akzenten.

Hotels vom Feinsten: Im Barbereich vor dem Restaurant ist ein eigener kleiner Raum eingerichtet, den Gäste mit Hund beim Abendessen nutzen können. Kann man das Paierl generell als hundefreundlichen Gastgeber bezeichnen?

Sieglinde Raser: Wir haben regelmäßig Gäste mit Vierbeinern, würden uns aber nicht als Spezialist in diesem Bereich bezeichnen. Wir wissen, dass viele Gäste ihre Hunde nicht gerne alleine am Zimmer lassen und so können sie ihr feines Essen ungestört mit ihren vierbeinigen Lieblingen genießen.

©Thermenhof Paierl

Hotels vom Feinsten: Abseits von Ayurveda, Wellness & Co – was sollten Ihre Gäste im Urlaub auf jeden Fall gesehen bzw. erlebt haben?

Sieglinde Raser: Die wunderbare Landschaft des oststeirischen Hügellandes! Es bieten sich viele Möglichkeiten, um sich in freier Natur zu bewegen: Erkundung mit dem Rad oder E-Bike, Lauf- oder Walkingstrecken oder herrliche Spaziergänge durch idyllische Obst- und Weingärten. Auch der Golfplatz Bad Waltersdorf liegt nur 3 Autominuten entfernt. Zudem locken wunderschöne Ausflüge: Riegersburg, Schokoladen-Manufaktur Zotter, Tiergarten Herberstein, Thermenhauptstadt Fürstenfeld und die Bezirkshauptstadt Hartberg.

Zum Wellness- und Ayurveda-Hotel PAIERL