play button Gut Edermann

Genuss & Wellness-Oase GUT EDERMANN

Das GUT EDERMANN im malerischen Rupertiwinkel – der „Toskana Bayerns“ – hat sich als Geheimtipp für Ruhesuchende und Feinschmecker etabliert. Das hauseigene Restaurant „MundArt 2015“ wurde mehrheitlich prämiert – von Michelin, Falstaff, Bertelsmann … Zudem trägt die innovative Führung wesentlich zum Erfolg bei. Hoteldirektor Michael Stöberl war ursprünglich Profisportler und Physiotherapeut internationaler Wettkampfmannschaften. Er erzählt über seine Berufslaufbahn und womit sich dieses Haus einen so herausragenden Namen schuf.

Günter Standl - www.guenterstandl.de

Hotels vom Feinsten: Durch welche Grundidee wurde GUT EDERMANN zur Genuss-Oase?
Michael Stöberl: Die Einzigartigkeit liegt in der natürlichen Lebensfreude – tief verwurzelt und in der Umgebung geerdet. Unsere Kulinarik-Produkte stammen zu 75 % unmittelbar aus der Region und die großen Wiesen vorm Haus werden nicht gemäht – um Insekten einen natürlichen, intakten Lebensraum zu bieten und die Artenvielfalt der Pflanzen zu erhalten. Auch unsere Gäste schätzen diesen Rückzugsort aus dem hektischen Alltagsleben.

Archiv Gut Edermann

Hotels vom Feinsten: Das GUT EDERMANN wurde erst kürzlich zum Hotel umfunktioniert. Ein langer Weg – von der einstigen Landwirtschaft zum 4-Sterne-Haus.
Michael Stöberl: Das ist richtig. Der ursprüngliche Bauernhof mit zugehörigem Gasthof wurde 1880 erstmals schriftlich erwähnt. 40 Jahre später wurden erste Fremdenzimmer für „Sommerfrischler“ eingerichtet und es folgte ein Molkereibetrieb. Ab 1950 wurde das heutige GUT EDERMANN als Moor- & Kneippkurheim und später als Sanatorium geführt. Vor 6 Jahren erfolgte der Ausbau. Der Name bedeutet „einfacher Mann“ – diesem Gedanken folgend wurde ein Wohlfühl-Zuhause geschaffen – im Herzen einer bio-zertifizierten Region.

Günter Standl - www.guenterstandl.de

Hotels vom Feinsten: Das Haus und auch Sie, als Hoteldirektor, haben einen speziellen Werdegang.
Michael Stöberl: Ich war ursprünglich Eisschnellläufer, danach Physiotherapeut der österreichischen, deutschen und norwegischen Olympiamannschaft. Nach den Spielen in Vancouver habe ich genug von der Welt gesehen. Zu dieser Zeit eröffnete das GUT EDERMANN und ich pachtete die Massage- und Kosmetikabteilung. Nur 5 Monate später fragte mich der Hotelbesitzer, ob ich Gastgeber sein möchte.
Hotels vom Feinsten: Vermissen Sie als ehemaliger Hochleistungssportler das ständige Reisen und die sportliche Herausforderung?
Michael Stöberl: Vor Ort finde ich die Balance in anderen Dingen, z. B. beim Wandern oder Biken in herrlicher Umgebung. Türen sollte man aufmachen, um zu sehen, was dahintersteckt.

Günter Standl - www.guenterstandl.de

Hotels vom Feinsten: Neben Individualurlaubern hat sich das Haus auf Tagungsgäste und Events spezialisiert.
Michael Stöberl: Unsere Meetingräume bieten bis zu 50 Personen Platz, wobei wir kein klassisches Tagungshotel sind. Wir bieten eine sehr individuelle Gestaltung unterschiedlichster Firmenevents – in Kooperation mit externen Outdoor-Experten. Unser Haus kann exklusiv gebucht werden und liegt logistisch ideal – mit kurzen Wegen zu Flughäfen und der Bahn.

Gut Edermann

Hotels vom Feinsten: GUT EDERMANN ist in erster Linie für die ausgezeichnete Küche bekannt. Was gibt es hier zu erzählen?
Michael Stöberl: Besonders Lob gebührt unserem Küchenchef Ronny Völkel, der seit 10 Jahren in der Region kocht und seit 2014 bei uns im Haus. Das Restaurant „Mundart 2015“ ist so benannt, weil Ronny 2015 hier das erste 5-Gänge-Menü zauberte. Nach dem derzeitigen Umbau eröffnet es am 07.09.2019 wieder. Unsere Kreativ-Küche ist variantenreiche Handwerkskunst – mit hochwertigen, regionalen Produkten sowie dem Verzicht auf künstliche Zusatzstoffe und Geschmacksverstärker.

Gut Edermann

Hotels vom Feinsten: Ein weiterer Schwerpunkt ist das Basenfasten. Irgendwie paradox in einem mehrfach ausgezeichneten Restaurant …
Michael Stöberl: Kaum jemand weiß, was basenfasten wirklich bedeutet. Es geht hier nicht primär darum, Gewicht abzubauen, sondern um das Entsäuern des Körpers. Unsere basische Küche ist keine „Entbehrung“ – mehr ein reines Geschmackserlebnis: mit serviertem Frühstück, 2-Gänge-Mittagessen, Nachmittagssnack und 2-gängigem Abendessen – dazu Tee und Wasser nach Belieben. Ohne zu hungern werden im Schnitt 2 bis 3 Kilo pro Woche abgenommen. Zudem deckt die basische Küche nahezu alle Allergien ab. Dieser „Mehrwert“ macht viele Gäste zu Stammgästen.
Hotels vom Feinsten: Wie würden Sie Urlaub im Hotel GUT EDERMANN beschreiben?
Michael Stöberl: Zuhause angekommen: „Da bin i dahoam!“

Zum Hotel Gut Edermann