play button Waltershof

Erlebnishotel Waltershof

Es dauert schon ein wenig, bis man das Erlebnishotel WALTERSHOF im idyllischen Ultental erreicht. Ist man erst angekommen, dann weiß man: Der Weg hat sich gelohnt! Warum? Das Hotel ist in vielerlei Hinsicht einzigartig – einfach anders: die Gästebetreuung ist offenherzig, sympathisch und locker, die Lage herrlich exponiert, umgeben von saftigen Wiesen, uralten Bergbauernhöfen, alle Zimmer und Suiten total individuell ausgestattet. Es scheint so, als ob jeder Schrank, jedes Bild und jede Lampe eine eigene Geschichte erzählt. Wir haben uns mit der Gastgeberin Victoria Holzner ausführlich über die Andersartigkeit des Hauses unterhalten.

Hotels vom Feinsten: „Urlaube lieber ungewöhnlich“ – so der Claim des Hotels. Was macht einen Urlaub im WALTERSHOF so einzigartig?
Victoria Holzner: In unserem Haus geht’s sehr persönlich zu. Wir sind von der Begrüßung an mit jedem per „Du“ (über 1.000m ist das in Südtirol Tradition!) und pflegen eine ehrliche Art der Kommunikation – so, wie wir eben sind. Zudem bieten wir ganz spezielle Urlaubserlebnisse: z. B. der Abend im „Spinnradl“ – unserer Taverne – mit flambiertem Kaiserschmarrn auf offenem Feuer…, oder im Winter gibt’s exklusiv für unsere Gäste ein Schneebar-Panorama-Kino abseits der Piste, auf 2.500 m. Das Penthouse heißt bei uns „Pennhaus“, denn auch sprachlich basiert hier alles auf Mundart: von der Speisekarte über die Website bis hin zum Gespräch mit unseren Urlaubern, einfach authentisch! Im Speisesaal gibt es Fenster im Fenster …

Waltershof

Hotels vom Feinsten: Als Mitglied der „best alpine Wanderhotels“ und „Vitalpina Hotels“ spielt das Thema Wandern eine große Rolle. Gibt es für Gäste auch hier besondere Erlebnisse?
Victoria Holzner: In den letzten Jahren hat sich das Waldbaden stark etabliert. Ein intensives Erleben des Waldes bzw. der Natur, um die Gäste ein wenig „runterzubringen“ und zu erden. Natürlich gibt es auch Gipfelrouten, Almwanderungen, Sonnenaufgangserlebnisse und geführte Kräutertouren – teils in Begleitung der Seniorchefs, die selbst ausgebildete Wanderführer sind.

C.Widi

Hotels vom Feinsten: Sportlich und aktiv ist auch Ihr Mann, Gastgeber und Küchenchef Gunter.
Victoria Holzner: Das kann man wohl sagen! Gunter war 3-facher Italienischer Meister im Riesentorlauf und Super G – die Pokalsammlung im Hotel erinnert daran. Mittlerweile hat er jedoch seine Sportkarriere beendet und begeistert unsere Gäste mit seinem liebsten Hobby und eigentlichen Passion: der leidenschaftlichen Kochkunst – erworben im Restaurant Hubertus, bei 3-Sterne-Koch Norbert Niederkofler und bei vielen anderen ausgesuchten Feinschmeckeroasen quer durch Europa. Gemeinsam mit unserem jungen, engagierten Küchenteam verwöhnt er unsere Urlauber tagtäglich.

Waltershof

Hotels vom Feinsten: Wenn man sich hier so umsieht, fällt auf, der Chef hegt noch eine besondere Leidenschaft: „Lampen-Fetischismus“. Jede Lampe ist ein Unikat.
Victoria Holzner: Ooooh, das stimmt absolut – mein Mann ist wirklich etwas lampenverrückt – desto schräger und ausgefallener, desto besser. Kann gut sein, daß er wegen einer Lampe mal kurz nach Mailand, Paris oder London abzischt…, ich zitiere hier kurz H. Grönemeyer: „Jeder hat sooo sein Tick…“

C. Widi

Hotels vom Feinsten: Nicht nur Lampen machen die Einrichtung im WALTERSHOF besonders.
Victoria Holzner: Regionale Handwerker haben mit jahrhundertealten Hölzern aus dem Ultental ein stimmiges Gesamtbild gezaubert – kombiniert mit indirekter, sehr spezieller Beleuchtung, modernen Linien und kräftigen Farben wie die satten Rot-Töne unserer Corporate Identity. Die Zimmer sind nach Familienmitgliedern und besonderen Gästen benannt, unsere beiden „Pennhäuser“ eine Hommage an die Seniorchefin und den Seniorchef. Eingerichtet in deren Lieblingsfarben, mit Kunst- oder Jagd-Elementen, die sie im Laufe ihres Lebens begleitet haben und Tapeten-Unikaten mit ihren eingewobenen Gesichtern.

Waltershof

Hotels vom Feinsten: Was gibt es zum SPA – der „Xundn Olm“ – zu erzählen?
Victoria Holzner: Generell hat die Bäderkultur im Ultental eine lange Tradition – zurückreichend sogar in die Zeit von Kaiserin Elisabeth. Schon damals war unser Tal bekannt für besonders schwefel- und eisenhaltige Heilquellen und so kamen Berühmtheiten wie Franz Kafka, Peter Rosegger, Thomas Mann oder eben auch Kaiserin Sissi, um hier ihre Sommerfrische zu genießen. Einige unserer SPA-Einrichtungen in den „Ultner Badln“ sind deshalb nach ihnen oder örtlichen Gegebenheiten benannt – z. B. das „Stodl-Kino“, unsere Panoramasauna mit Blick auf die Schwienbacher-Höfe, unser Dampfbad „Rosegger-Grotte“, der Ruhebereich „Bismarck-Stube“, das „Sissi Bad`l“ usw.

Waltershof

Hotels vom Feinsten: Wem Pool und Badeteich zu wenig Bewegung bieten, der kann sich im Fitnessraum oder in der malerischen Umgebung so richtig austoben, oder?
Victoria Holzner: Natürlich, neben unseren Wanderpauschalen bieten wir im Sommer auch Yoga-Wochen, traumhafte Bike-Touren oder auch Fliegenfischen-Erlebnisse an. Im Winter erwartet euch das kleine, aber feine Skigebiet Schwemmalm (bis 2.700m), eine idyllische Langlaufloipe durch’s hintere Ultental und herrliche Winterwanderungen mit oder auch ohne Schneeschuhen.
Hotels vom Feinsten: Ein buntes Aktiv-Programm in einem extravaganten Haus. Auf den Punkt gebracht: Was sagen Gäste über ihren Urlaub im WALTERSHOF?
Victoria Holzner: Gerade eben hat sich ein neuer Gast verabschiedet mit den Worten: „Wir haben uns bei euch sauwohl gefühlt – einfach einzigartig – wir sehen uns mit Sicherheit wieder!“ Was soll ich dazu noch sagen…?

Zum Erlebnishotel-Waltershof