play button Armin Terzer

DAS DORNER

Ein wunderbares Abendessen auf der großräumigen Terrasse. Die Früchte der Zitronenbäume zum Greifen nahe und die umliegende Bergwelt einzigartig faszinierend. Urlaub im Hotel DAS DORNER könnte schöner nicht sein. Hier lassen sich Urlauber von der himmlischen mediterranen Küche verwöhnen. Ein moderner Familienbetrieb – mit 50 Zimmern überschaubar groß – bietet unzählige Möglichkeiten, um einen abwechslungsreichen Urlaub zu erleben.
Gastgeberin Stefanie Götsch hat einen Teil der leitenden Aufgaben übernommen und weiß noch viel Interessantes über dieses 4-Sterne-Superior-Haus zu berichten …

Armin Terzer

Hotels vom Feinsten: DAS DORNER ist kein Hotel, das sich auf eine bestimmte Zielgruppe spezialisiert. Daher die Frage: Wie gestalten Ihre Gäste den Aufenthalt?
Stefanie Götsch: Besonders beliebt ist ein bunter Mix aus Wander- und Bike-Erlebnissen, die malerische Stadt Meran entdecken oder unsere 2.000 m² große SPA-Oase genießen. Es gibt hier unzählige Möglichkeiten für unvergesslich schöne Urlaubstage und unsere Gäste nutzen diese Vielfalt in der Regel voll aus.
Hotels vom Feinsten: DAS DORNER ist schon seit Jahren in Familienbesitz. Was gibt es über seine Geschichte zu erzählen?
Stefanie Götsch: Es wurde 1958 gebaut und war die erste Gästepension in Algund. In den vergangenen Jahren wurde es sukzessive renoviert und wird heute bereits in 3. Generation als Familienbetrieb geführt. 2018 wurden der Infinity-Pool auf der Dachterrasse und eine Garage angelegt, das Restaurant neu gestaltet, 20 Suiten renoviert und eine moderne Panoramasauna geschaffen. Bereits jetzt sind Umbauten für das Jahr 2020 in Planung: Im Stammhaus werden 14 Suiten renoviert, vergrößert sowie dem modernen Stil des Hauses angepasst.

Armin Terzer

Hotels vom Feinsten: Die überdachte Terrasse mit Ausblick auf den schönen, mediterranen Garten und die Gebirgskulisse im Hintergrunde sind ein Traum. Wird dieses herrliche Plätzchen auch von Einheimischen genutzt?
Stefanie Götsch: Unsere weitläufige Terrasse ist primär den Hausgästen vorbehalten. Im Sommer genießen sie hier Frühstück und Abendessen – mit Blick auf Palmen und Olivenbäumchen. Einige Einheimische besuchen uns gerne zum Frühstück oder nutzen den Day-SPA.

Armin Terzer

Hotels vom Feinsten: Der „Veneziano“ – unser „Aperol Spritz“ – ist in Südtirol unvergleichlich gut. Im DAS DORNER wird dieser beliebte Drink schön dekoriert und mit einem edlen Glasstrohhalm serviert.
Stefanie Götsch: Aus Umweltschutz-Gründen haben wir von Plastik auf Glas gewechselt. Generell sind wir sehr bemüht, das Thema Nachhaltigkeit in unseren Alltag einzubinden. So gibt es z. B. beim Frühstück keine abgepackten Lebensmittel mehr, Milch wird in Mehrwegflaschen gekauft und Lebensmittel werden aus der Region bezogen.
Hotels vom Feinsten: Im DAS DORNER macht die Umweltfreundlichkeit auch vor der Hoteltüre nicht halt.
Stefanie Götsch: Das ist richtig! Unsere Gäste nutzen die praktische „AlgundCard“ ab dem ersten Urlaubstag kostenlos. Eine Karte, die zur unentgeltlichen Nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel Südtirols und ausgewählter Seilbahnen berechtigt und zudem Gratiszutritt zu den Landesmuseen gewährt. Unsere Gäste können somit ihr Auto bequem in der Hotelgarage stehen lassen.

Armin Terzer

Hotels vom Feinsten: Was bieten Sie den Gästen in Sachen Aktivprogramm?
Stefanie Götsch: Besonders beliebt sind unsere geführten Wanderungen – zweimal pro Woche begleitet der Seniorchef die Urlauber persönlich. Eine Tour findet in naher Umgebung statt, die andere weiter weg – oft in den Dolomiten oder zu ausgesuchten Lieblingsalmen. Indoor bieten wir Yoga, Pilates, Einheiten mit Smovey-Ringen u. v. m. Zudem stellen wir unseren Gästen gratis Mountain- und Citybikes zur Verfügung, E-Bikes können entgeltlich geliehen werden und auf Wunsch organisieren wir extern geführte Biketouren.

Armin Terzer

Hotels vom Feinsten: Auf welche Genuss-Momente dürfen sich Ihre Gäste im Hotel-SPA freuen?
Stefanie Götsch: Sehr gut kommen unsere begleiteten Aufgüsse an – ohne „Event-Charakter“ wie z. B. eine Feuershow – dafür mit traumhafter Landschafts-Kulisse. Dazu dezente Hintergrundmusik und ab und an ein Gläschen Williams-Schnaps. Ein weiteres Highlight ist sicherlich unser Infinity-Pool auf der Dachterrasse – herrlicher Rundumblick inklusive!

Armin Terzer

Hotels vom Feinsten: Und womit überraschen Sie die Urlauber kulinarisch?
Stefanie Götsch: Gäste loben unsere Küche mit dem Prädikat „sterneverdächtig“ – was uns natürlich sehr freut! Auch der Wein ist bei uns ein großes Thema. Die Fachberatung unseres Sommeliers zur perfekten Weinbegleitung wird sehr geschätzt. Vorrangig führen wir erstklassige Weine aus Südtirol.
Hotels vom Feinsten: Kurz zusammengefasst: Wofür steht DAS DORNER in erster Linie?
Stefanie Götsch: Es ist das perfekte Haus für Genießer: Kulinarik, SPA, Beauty, Aktivprogramm und viele unvergessliche Genuss-Momente …

Zum Hotel DAS DORNER