play button

ALMLUST in Flachau

ALMLUST –nicht nur in der Gruppe der Vom Feinsten-Hotels einzigartig, sondern national und international ein Konzept, das seinesgleichen sucht. In den stylischen Appartements und Chalets erleben Sie luxuriöses Almflair vom Feinsten! Zudem genießen Sie hier einen coolen Mix aus Sport und Adventure – professionell direkt ab Haus. Ein Erlebnis-Duett, das selbst für uns – als langjährigen Tourismuskenner – einzigartig ist. Wer also auf der Suche nach Neuem ist, einen Klettersteig über ein Hausdach in Angriff nehmen möchte oder gerne auf einer 12 Meter hohen Plattform ein Frühstück mit Traumpanorama genießen will, der ist in der ALMLUST bestens aufgehoben. Womit dieses urig-luxuriöse Chaletdorf Aktivurlauber noch überrascht? Gastgeberin Simone Mooslechner verrät es uns.

(c) Almlust

Hotels vom Feinsten: Bereits von Weitem zu sehen – die Frühstücksterrasse mit Hängebrücke zum Dach des Hauptgebäudes. Was hat es damit auf sich?
Simone Mooslechner: Die Terrasse ist Teil vom Klettersteig über das Hausdach. Wir haben sie nach umfangreichen Sicherheitsüberprüfungen im September 2019 erstmals selbst getestet. Ab der Sommersaison 2020 haben auch unsere Gäste das Vergnügen. Wer sein einzigartiges 360-Grad-Panoramafrühstück in luftiger Höhe genießen möchte, muss erst den Klettersteig absolvieren. Das Frühstück wird dann übrigens in einem Korb mittels Seilwinde „geliefert“.

(c) Almwelt Almlust

Hotels vom Feinsten: Und nach dem Frühstück?
Simone Mooslechner: Dann geht’s über die Hängebrücke auf das Dach! Gut gesichert mit unseren neuen Klettersteigsets – so konstruiert, dass man immer durch mindestens einen Haken mit den Drahtseilen verbunden ist. Vom Dach aus gelangt man mittels Flying Fox zum Hochseilgarten und weiter auf festen Boden.
Hotels vom Feinsten: Action wird nicht nur in luftiger Höhe zelebriert – sie ist generell Teil des ALMLUST-Konzepts.
Simone Mooslechner: Mein Mann Christoph und ich sind selbst Aktivurlauber und haben diverse Sportlehrer-Ausbildungen absolviert. Es war daher naheliegend, persönliche Vorlieben und Beruf zu kombinieren. Christoph führte anfangs eine große Skischule und betreut nun als ausgebildeter Skilehrer, Bergführer und Rafting-Guide unser umfangreiches Outdoor-Programm – im Sommer gemeinsam mit 7 anderen Sportlehrern – im Winter mit 3 Kollegen. Ich selbst bin ausgebildete Fitness- und Aerobic-Trainerin sowie Skilehrerin – primär aber mit der Organisation und Vermarktung der ALMLUST befasst.

(c) Almwelt Almlust

Hotels vom Feinsten: Was genau darf man sich unter einem umfangreichem Sportprogramm vorstellen?
Simone Mooslechner: Es sind rund 40 verschiedene Bergerlebnisse: Canyoning, Rafting und Sportklettern, Wandern, Paragleiten und diverse Wintersportarten – wie Skifahren, Skitouren, Freeriden und Schneeschuhwandern. Allesamt als einzelne Sportarten buchbar – im Rahmen unseres Wochenprogramms – oder in Form längerer Kurse. Unser Adventure Book ist eine Vorab-Orientierung für unsere Gäste – mit Infos zu Kosten, benötigter Ausrüstung und Altersbegrenzungen.

(c) Dennis Stratmann

Hotels vom Feinsten: Die ALMLUST stellt zudem das Thema Biken in den Fokus – Stichwort Stoneman.
Simone Mooslechner: Das ist richtig. Wir sind Partnerhotel dieses einzigartigen MTB – Erlebnisses. Mit dem Rad sind dabei 123 Kilometer und 4.500 Höhenmeter zu bewältigen. Als Lohn winken traumhaft schöne Panoramawege und je nachdem, in welcher Zeit man die Strecke bezwingt, auch ein besonderes Andenken – ein Sockel, auf den Steine in Gold, Silber oder Bronze gesteckt werden. Der „durchsichtige“ Stein gebührt E-Bikern, die sich in den letzten Jahren enorm etabliert haben.

(c) www.guenterstandl.de

Hotels vom Feinsten: Sind es vorrangig jugendliche Gäste, die in Sachen Sport und Action aus dem Vollen schöpfen?
Simone Mooslechner: Nicht unbedingt. Uns besuchen viele Paare, aber auch Familien & Singles mit größeren Kindern ab ca. 8 Jahren. Zwischendurch lockt das Almlust SPA zur wohlverdienten Verschnaufpause – auch die Hot Pots in den Suiten oder eine himmlische Entspannungsmassage. Romantiker lieben den Private SPA – hier gab es schon den ein oder anderen Heiratsantrag, Versöhnungsabend und echte Zeit zu Zweit.

(c) www.guenterstandl.de

Hotels vom Feinsten: Auch die Nächtigungsoptionen in der ALMLUST sind facettenreich …
Simone Mooslechner: Begonnen hat alles mit unseren Chalets für 6 bis 11 Personen. Das Dorf verfügt zudem noch über andere Unterkunftsmöglichkeiten: ALM-Partments, ALM-Lofts, ALM-Lodges, ALM-Residences und ALM-Zimmer. Von 20-180 qm wohnst Du in der Almlust ganz nach Deinen Bedürfnissen und Komfortgewohnheiten.

(c) www.guenterstandl.de

Hotels vom Feinsten: Und wie sieht es mit der Verpflegung aus?
Simone Mooslechner: Unser Frühstücksbuffet verwöhnt mit frischen regionalen Produkten, diversen Eiergerichten, Palatschinken, Müslis und Säften – einfach allem, was zu einem ausgiebigen Tagesbeginn dazugehört. Insider sagen, das Almfrühstück ist einer der top – Gründe in die Almlust zrückzukehren. Und wer es wirklich abenteuerlich möchte, reserviert den Tisch auf unserer Frühstücksterrasse am Dach. Abends locken zahlreiche Gastronomiebetriebe im Ort – Chalet-Gäste kochen gerne mal selbst.

(c) www.guenterstandl.de

Hotels vom Feinsten: Action vom Feinsten also – verbunden mit einer großzügigen SPA- und Wellnesswelt, luxuriösen Wohneinheiten und viel Kreativität. Ein außergewöhnliches Ensemble.
Simone Mooslechner: Ja, wir sehen uns als aktives Almdorf inmitten der Alpen. Ein einzigartiges Urlaubsdomizil, in dem wir unsere persönlichen Wünsche und Vorstellungen sukzessive umsetzen und ebenso viel Spaß haben, wie unsere Gäste. Es bleibt spannend.

Zum Almdorf Almlust