play button

4-Sterne-Sporthotel ALPENBLICK

Was liegt wohl näher, als ein breites Sport- und Aktivangebot, wenn ein Hotel in einer derart vielseitigen Region wie Zell am See beheimatet ist. Berge locken zum Skifahren und Wandern, der Zeller See verwöhnt mit diversen Wassersportarten und zudem herrliche Rad- und Laufstrecken soweit das Auge reicht. Das 4-Sterne-Sporthotel ALPENBLICK ist somit die perfekte Location für Aktivurlauber – wobei auch jüngere Gäste ganz groß rauskommen. Was es alles zu erleben gibt? Die Chefin des Hauses, Christine Segl, hat es uns verraten:

David Schultheiss

Hotels vom Feinsten: Aktivurlaub und Outdoor-Sport sind ja mittlerweile schon Standard-Parameter in der Urlaubsgestaltung. Mit welchen Highlights punktet das Sporthotel ALPENBLICK?
Christine Segl: Die Region Zell am See-Kaprun bietet logistisch eine schier endlose Vielzahl an sportiven Möglichkeiten: beliebte Ironman-Destination, Trainingslager vieler Athleten, Trailrunning, (Mountain-)Biken, Wandern, Reiten, Schwimmen und Wintersport in allen Facetten.

 

 

Sporthotel Alpenblick

Hotels vom Feinsten: Viele Gäste wünschen sich eine qualifizierte Sport-Betreuung vor Ort – zur korrekten Ausübung bzw. zum Kennenlernen einer Sportart.
Christine Segl: Aus diesem Grund bieten wir wöchentlich unterschiedliche Aktivprogramme für alle Altersklassen – perfekt abgestimmt auf die Wünsche der Kids, Teenies und der Erwachsenen.
Hotels Vom Feinsten: Wie darf man sich ein derartiges Programm vorstellen?
Christine Segel: Unsere „Summerdays“ für Teenager (12 bis 16 Jahre) sorgen beispielsweise jeden Tag für ultimative Action: Segway-Touren, Canyoning, Klettern, Beach-Volleyball oder Rafting. Und das coolste für die Kids: Die Eltern sind nicht dabei!Hotels vom Feinsten: Was steht für die jüngeren Gäste am Programm?
Christine Segl: Unsere „Cool Kids“ (6 bis 12 Jahre) werden auf Wunsch ebenfalls ganztägig betreut – altersentsprechend und spannend – z. B. mit einem Piratentag am Zeller See, Lama-Trekking, Ausflug zum ewigen Eis am Kitzsteinhorn, Erlebnistag am Bauernhof u. v. m.
Hotels vom Feinsten: Apropos Bauernhof: Zum Hotel gehören ja auch die beiden Ponys Billy und Zottel. Dürfen die Kids auch auf den Ponys reiten?
Christine Segl: Die Kinder dürfen uns beim Füttern helfen und die beiden streicheln. Zum Reiten bietet der nur wenige Minuten entfernte Porsche-Reitstall facettenreiche Möglichkeiten: Reitstunden für Anfänger, Gruppen-Unterricht für Fortgeschrittene und herrliche Ausritte im Naturschutzgebiet beim Zeller See. Zudem eine gemütliche Kutschenfahrt im Sommer und eine romantische Runde mit dem Pferdschlitten im Winter.

Sporthotel Alpenblick

Hotels vom Feinsten: Wie gestalten Erwachsene ihren Urlaub im ALPENBLICK?
Christine Segl: Eltern erholen sich während der Kinderbetreuung im 1.300 m² großen SPA. Weniger Ruhebedürftige unternehmen Wanderungen oder geführte Mountainbike-Touren mit meinem Mann. Besonders geschätzt wird auch die Zell am See-Kaprun Sommercard mit zahlreichen kostenlosen Ausflugszielen, Bergbahnen und Strandbädern.                                      Hotels vom Feinsten: Gerade sportlich Ambitionierte kommen oft in vierbeiniger Begleitung. Ist Urlaub mit Hund im ALPENBLICK möglich?
Christine Segl: Wir sind zwar kein Hundehotel aber ein hundefreundlicher Gastgeber. Wichtig ist uns, dass die Vierbeiner nicht überhandnehmen. Daher ist eine begrenzte Zahl an Hunden gerne gesehen. Wir bieten spezielle Hundezimmer inklusive einer eigenen Info-Mappe mit den wichtigsten Fakten – z. B. in welcher Bergbahn darf der Hund mitfahren, wo am Zeller See ist das Baden mit Hund erlaubt usw. Auch ein gemütliches Frühstück mit Hund ist im ALPENBLICK vor unserem Restaurant möglich.

Alpenblick

Hotels vom Feinsten: Was erwartet Ihre Gäste im Winter?
Christine Segl: Der Chef des Hauses begleitet die Gäste 2-mal pro Woche auf die Piste – zu den „ersten Spuren im Schnee“. Die Skifahrer werden mit dem Skibus vom Hotel direkt zur nur zwei Minuten entfernten Piste gebracht. Ab der kommenden Wintersaison sind wir mit Saalbach-Hinterglemm, Leogang und Fieberbrunn verbunden. Die Alpencard beinhaltet 119 Top-Liftanlagen.
Hotels vom Feinsten: Bewegung macht nicht nur fit, sondern auch hungrig. Welche Kulinarik-Highlights erwarten die sportlichen Gäste?
Christine Segl: Bei Gesundheitsbewussten besonders beliebt ist unser tägliches Basenfasten – mit einem entsprechend basischen Gericht im Rahmen des Abendessens. Diese Gerichte sind keine Diätkost – sondern einfach schmackhafte Speisen, die zur Entsäuerung des Körpers dienen – ohne zu hungern. Großen Anklang finden auch unsere Grillabende, die Cocktail- und die Burger-Night unter dem Motto „Design your own burger“. Für stimmige Untermalung sorgt 3-mal pro Woche Livemusik.
Hotels vom Feinsten: Kurz zusammengefasst: Womit punktet das ALPENBLICK besonders?
Christine Segl: Das ist einerseits sicherlich das sehr gute Preis-Leistungs-Verhältnis, für welches wir immer wieder tolle Gästebewertungen bekommen – andererseits, dass wir die perfekte Homebase für Aktive jeden Alters sind.

Zum Hotel Alpenblick